Ungleichschenklige T-Profile



Edelstahl Ungleichschenklige T-Profile

Die ungleichschenkligen T-Profile, häufig auch TB-Profile genannt, bilden eine Produktgruppe stabförmiger Bauteile mit parallelen Innenflächen, dessen Abmessungen und deren Fertigungstoleranzen nach der EN 10055 festgelegt wurden.
Ein T-Profil kann sowohl zusammengesetzt sein, dann ist es verschweisst oder verschraubt, oder warm gefertigt werden, dann ist es gewalzt oder stranggepresst. Der Querteil eines T-Profiles wird Flansch oder Gurt genannt. Der senkrechte Mittelteil wird Steg genannt. Bei den ungleichschenkligen T-Profilen ist der Steg immer kürzer als der Flansch.
T-Profile in Edelstahl werden im Industrie- und Gewerbebau sowie auch im Maschinen- und Anlagenbau eingesetzt. Bauen mit Edelstahlträgern zeichnet sich durch Flexibilität in der Gestaltung sowie durch schnelle und kostengünstige Bauweise (durch die Möglichkeit der Vorfertigung in der Stahlbauproduktion) aus. Edelstahlträger werden überwiegend aus Schrott hergestellt und lassen sich nach ihrer Nutzung auch als Schrott wieder zu neuen Edelstahlprodukten recyceln (sehr rohstoff- und ressourcenschonend).
Als Werkstoffe nach der EN 10088-3: 1D kommen beim UPN überwiegend die austenitischen Werkstoffe 1.4301, 1.4307, 1.4401, 1.4404 und 1.4571 zum Einsatz.

Beschreibung Ausführung G kg/m h b t r
TB 20 Laser 1.81 20 mm 40 mm 4 mm 2 mm
TB 25 Laser 2.81 25 mm 50 mm 5 mm 2 mm
TB 30 Laser 3.73 30 mm 60 mm 5.5 mm 2 mm
TB 35 Laser 4.77 35 mm 70 mm 6 mm 2 mm
TB 40 Laser 5.22 40 mm 60 mm 7 mm 2 mm
TB 50 Laser 9.64 50 mm 100 mm 8.5 mm 2 mm
TB 60 Laser 13.61 60 mm 120 mm 10 mm 2 mm

Menu
k
o
n
t
a
k
t
Ihr Name / Firma *
Telefon
Fill it.
Email-Adresse *
Anfrage
Max upload 1 Mb per file max 5 files

X Remove attacched file

X Remove attacched file

X Remove attacched file

X Remove attacched file

Add more files

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder